§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen heli-worx.de Stand 22.01.2012

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem heli-worx Sebastian Baronick (nachfolgend: "heli-worx") und dem Kunden (nachfolgend: "Kunde") gelten bei Bestellungen über den Onlineshop, sowie für Dienstleistungen, ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung oder des Dienstvertragsschlusses gültigen Fassung, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wird. Der Kunde kann diese AGB unter der Webadresse www.heli-worx.de/agb.html jederzeit aufrufen.

(2) Bei allen langfristigen Dienstleistungsverträgen weist heli-worx den Kunden auf eine Veränderung der AGB hin. Es reicht aus, dass er elektronisch (per E-Mail) informiert wird. Der Kunde hat eine zweiwöchige Widerspruchsfrist. Fristbeginn ist das Absendedatum der E-Mail. Nach Fristablauf werden die alten AGB durch die neuen AGB ersetzt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Bei direkt über den Onlineshop erfolgenden Bestellungen kann der Kunde Produkte auswählen und diese über den Button "in den Warenkorb legen" in den so genannten Warenkorb legen und sammeln. Anschließend klickt der Kunde auf den Button „AGB akzeptieren“. Dadurch werden diese Vertragsbedingungen akzeptiert und in die Bestellung einbezogen. Über den Button "Bestellen" gibt der Kunde dann ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren zu den dort aufgeführten Konditionen ab.

(2) Bei telefonisch erfolgenden Bestellungen stellt die Bestellung des Kunden ein verbindliches Angebot, unter Einbeziehung der AGB, zum Abschluss des Kaufvertrages über die bestellten Waren dar.

(3) Unverzüglich nach Absendung der Bestellung schickt heli-worx dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung nochmals aufgeführt wird. Diese Bestätigung ist noch keine Annahme des Kundenangebotes, sondern dient allein der Information.

(4) Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn heli-worx die bestellte Ware an den Kunden versendet und den Versand mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigt, spätestens mit Anlieferung der Ware beim Kunden.

(5) Der Vertragstext wird von heli-worx gespeichert. Der Kunde kann diesen nach der Bestellung nicht mehr einsehen, allerdings enthält die Versandbestätigung alle Details des Vertrages.

(6) Für alle Dienstleistungen kommt ein Vertrag durch die Kundenbestätigung eines durch heli-worx unterbreiteten Angebots zustande.

§ 3 Leistungsumfang und Entgelte bei Dienstleistungsverträgen
(1) Der Leistungsumfang, der von heli-worx erbracht werden soll, ergibt sich aus den von dem Kunden angegeben Informationen zur Dienstleistung. Der Kunde erklärt sich seinerseits bereit alle Informationen, die zur letztendlichen Vertragsabwicklung erforderlich sind, zur Verfügung zu stellen.

(2) Die Entgelte, die heli-worx letztendlich für die Abwicklung des Vertrages in Rechnung (elektronisch oder schriftlich) stellt, ergeben sich aus vorher gegeben Kostenvoranschlägen oder anderen aktuellen Informationen über Preise, die heli-worx zur Verfügung gestellt hat.

(3) Für den Fall, dass der Kunde Dienste über heli-worx von Dritten bestellt hat, begründet dies getrennte Vertragsverhältnisse mit dem Kooperationspartner von heli-worx und dem Kunden. Diese Verträge unterliegen den AGB der Dritten sowie den in dem Vertrag vereinbarten Konditionen. Das Vertragsverhältnis zwischen heli-worx und dem Kunden wird nur dann davon berührt, wenn es ausdrücklich schriftlich festgehalten worden ist.

(4) heli-worx garantiert nicht, dass alle Dienste, die er kostenlos zur Verfügung stellt, funktionieren. Weiterhin behält sich heli-worx das Recht vor, Entgelte für bis dato kostenlos ermöglichten Dienste zu verlangen. Die Kunden werden umgehend über eine solche Veränderung informiert.

(5) Soweit es nicht ausdrücklich im letztendlich geschlossenen Vertrag vereinbart ist, muss heli-worx keine kostenlose technische Hilfe und Beratung leisten.

§ 4 Preise, Versand und Zahlung

(1) Sämtliche in dem Onlineshop angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Verpackungs- und Versandkosten werden gesondert berechnet. Sämtliche Versendungskosten sind vom Kunden zu tragen, es sei denn, es wird ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

(2) Die Bezahlung der Ware erfolgt wahlweise per Nachnahme, Vorabüberweisung oder Paypal. Bei Abholung der Ware bietet heli-worx zudem die Möglichkeit der Barzahlung an. Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt.

(3) Für erbrachte Dienstleistungen besteht die Möglichkeit der Bezahlung mittels Rechnung. Bei Zahlung auf Rechnung, verpflichtet sich der Kunde, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ohne Abzug zu begleichen. Der Rechnungsbetrag wird mit Zugang der Rechnung fällig.

(4) Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich. Sollte der Kunde eine Lieferung ins Ausland wünschen, so versucht heli-worx gerne dem Kunden weiter zu helfen, wenn dieser heli-worx direkt anspricht.

(5) Kommt der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so werden Verzugszinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet. Für Unternehmer werden die Zinsen, nach den für Unternehmer geltenden gesetzlichen Bestimmungen, berechnet. heli-worx behält sich vor, dem Kunden Mahngebühren in Rechnung zu stellen.

§ 5 Versandkosten

(1) Die Versandkosten setzen sich aus Verpackungsmaterial, Verpackungsaufwand, Versandabwicklung und Portokosten zusammen.

(2) Für die Lieferung innerhalb Deutschlands werden pauschal 5,00 Euro pro Bestellung berechnet. Abweichend anfallende Versandkosten werden dem Kunden auf der Bestellseite (Warenkorb) deutlich mitgeteilt.

(3) Auf Wunsch bieten wir den Versand als Warensendung an. Das Versandrisiko liegt dann beim Kunden.

§ 6 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt, außer bei Bezahlung per Nachnahme, erst nach Zahlungseingang. Bei Bestellungen gegen Vorkasse wird die Ware erst nach vollständigem Geldeingang ausgeliefert und heli-worx nimmt keine Reservierung der bestellten Ware bis zum Zahlungseingang vor. Falls die Ware zum Zeitpunkt der vollständigen Zahlung zwischenzeitlich ausverkauft ist und erst neu bestellt werden muss, wird heli-worx den Kunden umgehend hierüber informieren.

(2) Die Lieferzeit beträgt bis zu 14 Tage. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weist heli-worx auf der jeweiligen Produktseite hin. Bei allen individuell angefertigten Artikeln kann die Lieferzeit von der Regellieferzeit abweichen.

(3) Hat der Kunde mehrere Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, strebt heli-worx eine Komplettlieferung an. Bei erheblicher Differenz wird heli-worx die schon lieferbaren Positionen vorab an den Kunden ausliefern. Die Versandkosten erhöhen sich dadurch für den Kunden nicht.

(4) Falls heli-worx an der Erfüllung einer Lieferverpflichtungen durch den Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die heli-worx betreffen, gehindert wird und heli-worx diese auch mit der nach den Umständen zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte, z.B. Krieg, Naturkatastrophen und höhere Gewalt, so verlängert sich die Lieferfrist angemessen. Auch hierüber wird heli-worx den Kunden unverzüglich informieren. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

(5) Der Kunde hat darauf zu achten, dass er vom Auslieferer (z.B. Post) ein unbeschädigtes Päckchen/ Paket erhält. Gegebenenfalls ist die Sendung in Anwesenheit des Zulieferers zu öffnen. In keinem Falle ist eine beschädigte Sendung anzunehmen (z.B. aufgerissenes Paket), da der Kunde hierdurch dem Zulieferer stillschweigend den einwandfreien Erhalt bestätigt und sein Anrecht auf Entschädigung so erlischt.

§ 7 Widerrufsrecht des Verbrauchers

(1) Widerrufsrecht Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (E-Mail, Fax, Brief), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware ist zu richten an: Sebastian Baronick heli-worx.de Glanzstraße 7 12437 Berlin Tel: +49 30 81039154 Fax: +49 321 21068460 Mobil: +49 172 1712076 Email: shop@heli-worx.de

(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei speziell nach Kundenwünschen angefertigter Ware oder bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

(3) Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde dem heli-worx die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, muss er dem heli-worx insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für heli-worx mit deren Empfang.

(4) Der Kunde wird darum gebeten die Ware als versichertes Paket an heli-worx zurück zu schicken und den Einlieferbeleg aufzubewahren. heli-worx erstattet dem Kunden auch gern auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht vom Kunden selbst zu tragen sind.

(5) Der Kunde wird darum gebeten, heli-worx vor der Rücksendung anzurufen oder eine E-Mail zu schreiben, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglicht der Kunde dem heli-worx eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
heli-worx behält sich das Eigentum am Vertragsgegenstand bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung vor.

§ 9 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche entweder rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von heli-worx anerkannt sind.

(2) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Gewährleistung
(1) Sollte die Ware Material- oder Herstellungsfehler bzw. Transportschäden aufweisen, so ist diese vom Kunden unverzüglich unter genauer Bezeichnung der Ware und der Art des Fehlers zu reklamieren. Gleiches gilt für nicht bestellte Ware. Bei Rücksendungen ist eine Kopie der Rechnung der Ware beizufügen.

(2) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Der Kunde hat zunächst das Recht auf Nachbesserung (Mängelbeseitigung oder Neulieferung).

(3) Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 10 Tagen an heli-worx auf unsere Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

(4) Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche bei neuen Waren zwei Jahre ab Ablieferung der Ware an den Kunden, bei gebrauchten Waren ein Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden.

(5) Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche bei neuen Waren ein Jahr ab Gefahrübergang. Bei gebrauchten Waren sind die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln ausgeschlossen.

§ 11 Haftung

(1) Ansprüch auf Schadensersatz gegen heli-worx sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung von heli-worx, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(2) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

(3) heli-worx ist verpflichtet bei Dienstleistungsverträgen den Kunden in die Vertragserfüllung in der Art einzubeziehen, dass sich dieser ständig von der Richtigkeit der Ausführung überzeugen kann. Aufgrund dieser Tatsache übernimmt heli-worx keine Haftung für Schäden, die durch falsche Auftragserfüllung entstanden sind.

(4) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen von heli-worx. § 12 Bildschirmdarstellung Die Bilder die zur Beschreibung der Ware verwendet werden sind Beispielfotos. Diese stellen nicht in jedem Fall den Artikel naturgetreu dar, sondern dienen der Veranschaulichung. Je nach verwendetem Bildschirm können insbesondere Farben und Größen unterschiedlich dargestellt werden. Maßgeblich ist die Beschreibung des jeweiligen Artikels.

§ 13 Haftung für fremde Links

heli-worx verweist mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: heli-worx erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Aus diesem Grund distanziert sich heli-worx hiermit auch ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

§ 14 Bildrechte

Alle Bildrechte liegen bei heli-worx. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

§ 15 Hinweis zur Verpackungsverordnung

heli-worx ist gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen seiner Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie z.B. dem Grünen Punkt) tragen, unentgeltlich zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Zur weiteren Klärung der Rückgabe solcher Produkten wird der Kunde gebeten, sich mit dem heli-worx in Verbindung zu setzen. heli-worx nennt dem Kunden dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in seiner Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegen nimmt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird der Kunde die Möglichkeit haben, die Verpackung an heli-worx zu schicken. Die Verpackung wird von heli-worx wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

§ 16 Information zur Batterieverordnung

(1) Als Händler ist heli-worx im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder Akkus gemäß der Batterieverordnung verpflichtet, den Kunden über die Entsorgung zu informieren.

(2) Der Kunde wird darum gebeten, seine Altbatterien, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben (eine Entsorgung im Hausmüll verstößt gegen die Batterieverordnung), an einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abzugeben. Die Abgabe ist kostenlos. Selbstverständlich kann der Kunde seine Batterien, die er von heli-worx erhalten hat, nach Gebrauch an heli-worx unentgeltlich zurückgeben oder ausreichend frankiert per Post an heli-worx zurücksenden. Batterien die Schadstoffe enthalten sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet. Unter dem Mülltonnen-Symbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes - "Cd" steht für Cadmium, "Pb" für Blei und "Hg" für Quecksilber. Zudem hat der Kunde die Möglichkeit, diese Informationen auch nochmals in den Begleitpapieren der Warensendung oder in der Bedienungsanleitung des Herstellers nachzulesen.

§ 17 Datenschutz

(1) Die Datenschutzpraxis des heli-worx steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), sowie dem Telemediengesetz (TMG).

(2) Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie der Kunde dem heli-worx zur Vertragsabwicklung zur Verfügung stellt. Die bei dieser Gelegenheit eingegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung der Anfragen des Kunden genutzt. Eine Weitergabe von Daten an Dritte, an verbundene Unternehmen und Partnerunternehmen (z.B. DHL) findet nur dann statt, wenn dies zwingend zur Vertragserfüllung notwendig ist und der Kunde hiervon vor Vertragsabschluss in Kenntnis gesetzt wurde. Insbesondere werden die Daten des Kunden nicht für Werbezwecke genutzt.

§ 18 Gerichtsstandsvereinbarung

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz (Greifswald) von heli-worx. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 19 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen heli-worx und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.